Gästebuch

Gästebuch

Herzlich willkommen - hier im Gästebuch können Sie einfach nur lesen oder auch gerne selbst einen Beitrag verfassen !

Stefi und Helmut Koch
09.05.2016 19:35
Liebe Querbläxer! Wir fünf waren am Premierenabend (30.04.) bei euch in Veitsaurach. Es war mal wieder äußerst anstrengend für die Lachmuskulatur. Ich liebe alte Filme und jeder, welchen ihr hier "bearbeitet" habt war ein Gedicht: Von King Kong über Romeo und Julia bis zu James B(l)ond, die Palette war gigantisch. Meine Begleiter (Helmut, Bärbel, Helma und Ulli) waren hinterher genau so erschöpft wie ich und meinten, dass ihr mit jedem mal besser und auch professioneller werdet. Ulli meinte, dass es so etwas wunderbares in Berlin (woher er kommt) nicht gibt. Wir alle freuen uns schon auf euere nächsten Abende und auf viele Lachsalven im Publikum. Macht weiter so!!!
Klaus
01.05.2016 13:21
. . . beim verdienten Vesper nach euerem furiosen Auftritt war euch die Erschöpfung kurz anzusehen. Gut, dass ihr wieder hier ward, dann tragt ihr ja nur halb so schwer - der Bogen ist gespannt mit einem feinen Lied.
Das war ein unglaublicher Abend ! Ihr habt mit so viel Kraft losgelegt und mit den ersten Nummern in 4D am Kwai mit Träumen, die unerfüllt an dir vorüberzieh'n, hattet ihr den Saal schon ganz bei euch. Milan war in Bestform. Josef: Das ist ja ein Typ, der könnte so wir er ist einfach im Fernsehn auftreten (TV verdient ihn garnicht). Das fantastische Saxophon zum Todesspiel war gruselig perfekt, Marie hat Milan dabei fasziniert beobachtet. Ausgelassen und spielfroh wickelt ihr uns um den Finger: Sissi-Casting mit Kaiserschmarrn, Johanna, Franzi, Michaela krönen ihre Parts mit Gisela zu feinsten, lauschigen Harmonien an der Donau. Franzi arbeitet sich in Hochform total auf zwischen kurzen Nicht-Wichtelbeinen, verzwuzelten Magierhaaren und listigen Spitzohren. Als Milan Klaus vor der Pause um Hilfe in dem Chaos bittet, schaut der nicht 'mal her.
". . . und Frau Sossmeier, alles OK?", das lässt sich Milan nicht nehmen, als sie zu spät vor der Bühne wandelt. Der knuddelige Ameisenbär gewinnt alle Herzen bis der neue Vadder der neuen Querbläxer die Klangharfe mit seinem Laserschwert zerschlägt - eine Paraderolle für die Kechi. "Que Sera" vom derben "Käs geht a, wenn annä ka Woschd ned moch" über Michaelas schönes Orginal mit der Kurve zurück zum Käs - die vielen Feinheiten an diesem Abend warn's. Als James Blond ballernd über die Bühne rollt, war die Pfarrerin sprachlos und mit offenem Mund folgte sie Goldenei (schon ein Anforderung an euer Publikum ei, eye, ei). Johanna und Paddy, wenn der Nachtgiecher sein schönes Lied flötet, Zora Oleander und Milan in Trance am Instrument. Frau Schlotterbein, weil jeder an braucht - du du du. Weiße Handschuhe und bleiche Eiszapfengeiger - wieder gruselig.
Life is life - die Pfarrerin strahlt mit leuchtenden Augen (Goethe: wie strahlt dein Auge, wie liebst du mich) , die Funken sprüh'n.
Was wird Frau Sossmeier erzählen, wenn sie 'mal nach Brasilien zurückkehrt? Deutschland - da gibt es so fantasievolle Menschen, die singen und schauspielern mit ausgelassenem Humor und viel Herz, weil sie wissen, dass sie sich brauchen. Die haben mich froh gemacht, da müsst ihr 'mal hin !

Gerhard danach: Ich bin noch ganz geflasht . . ,
Fadir
29.03.2016 12:04
Viele Luftpumpen sind oft Schrott
Erika Enslein-Löhlein
24.12.2015 22:36
Hi liebe Querbläxer, ich glaub mein Lachen war bis zur Bühne zu hören. Das große Los war aber wieder sehr toll. Ich freu mich schon auf den Frühling und die nächste Aufführung.
Eure Erika und Arian, der auch ein treuer Gast ist
Hirsch-Kaufhold
30.11.2015 21:55
wir bedanken uns bei Helmut und Stefi Koch, dass sie uns zu Euch mitgenommen habt !
Natürlich haben wir Euch auch schon bei der Hochzeit in der Kirche bewundern können, aber das war ja viel zu kurz !
Wir sind hellauf begeistert und hoffen, Euch noch sehr oft bewundern zu können,-
jedenfalls dann, wenn der Lachmuskelkater wieder vorbei ist !
Vielen Dank für diesen herrlichen Abend !

Helma und Ulli Hirsch-Kaufhold