Gästebuch

Gästebuch

Herzlich willkommen - hier im Gästebuch können Sie einfach nur lesen oder auch gerne selbst einen Beitrag verfassen !

Klaus Hinterleitner
01.05.2015 15:21
Martina Strassmann, Loriot und den Familienbaum hörte ich am Samstag durchschimmern.
Die Guten holen sich Inspiration bei den Guten. Auch eine Art Familienbaum.
Liebe Querbläxer,
ein wunderbarer Abend wars - ausgenommen von einigen Jugendträumen, die ihr mir in Frage gestellt habt: "Die Beatles? Wer sind die überhaupt?" und mein Lieblingsschneewittchen kotzt auf den Tisch. Wie könnt ihr da so gut gelaunt in eueren bunten Abend gehen? Schon wissend, dass ihr liebevoll gepflegte Erinnerungen zerstören wollt? Hit auf Hit gehts los. "Ich häd die Marie so gern . . . " meine hoffnungslose Lieblingszeile aus diesem Lied, Neandertal-Homo sapiens-Kommunikation, die Kechi an der Himmelsharfe, Beinlinge und Wams und arbeitslose Märchenfiguren, die man nicht stechen soll. Wie überschäumend ihr agiert hab - da macht sogar die Bierflasche mit. Bringt ihr den Gag nochmal hin? Gwyneth und der Ritter, Wilder Hund, die Huld als Tippfehler und ein Ritter mit Staubsaugerrohr als Lanze - ihr seid gern blöd und das mit Schalk und Niveau. Ab jetzt kriegt ihr Szenenapplaus und euer Publikum folgt euch gerne. Immer ausgelassener werdet ihr. Wegen Scott McKenzie wollt ich unbedingt nach San Franzisco. Am Samstag war ich wieder dort. Wieder Franzis feines Akkordeon, Johanna schlägt einen festen Herzschlag zu Modern Talking - das Publikum grölt. Die Herzen sind offen und bereit für Feinsinnigeres. My Pony bereitet vor, die Sicht ausgerichtet auf 300 und mehr Ahnen und " . . halt'n alle zamm" und ". . . langsam wachs mä alle zamm" Die Querbläxer tun euch selber gut, das zeigt ihr dieses Mal sehr offen, das Publikum glaubt es euch gerne und ihr lasst es mit teilhaben.
Wer an diesem Abend nicht dabei war, der hat verschlafen: "An Tagen wie diesen" , dass ihr euch das traut, Aber ihr dürft alles. Im Saal strahlen die Augen.
Milan geht's gut. Sein satanischer Blick als Zauberer sagte alles, Martinas Lieder und Texte werden zu ehrlichen Statements und Angelika hat Marie Respekt ausgesprochen, wie sie mit den von Lebensarbeit geadelten Händen ein swingendes Tambourin schlägt. Tolle Kostüme, wilde Perücken !
Danke und echt: Respekt !
Klaus und Angelika
Klaus Hinterleitner
30.04.2015 13:48
Heinz sagte: Der Abend war der beste. Und Ilse: Lachen bis zum Umfallen.
Richtig Klasse ward ihr !
Erika Enslein-Löhlein
12.01.2015 18:16
Hi im neuen Jahr 2015 -
ich merke, dass ich euch gar nicht geschrieben habe, wie toll ALLES wieder war. - Aber etwas war noch toller!
Ja und jetzt habe ich e auch bekommen:
101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist.
Rodeln war schon, aber es wartet noch vieles!
DANKE - freue mich auf das Neue!!!
Klaus
02.12.2014 13:39
. . . "halleluja" heißt preisen und ausrufen, also: BLÄXEN", laut und leise, wieder getroffen!
Euer Publikum war angerührt und berührt. Die sich harmonisch ergänzenden Farben euerer Frauen-Stimmen haben meine Tischnachbarin immerwieder hingerissen zu "die sind genial, die sind einfach genial". Milans warm-weiches Saxophonspiel lässt zum Glück Bing Crosbys Schnulzeninterpretation vergessen - so ist wundervoll! Drummerboy in seiner Steigerung - das will ich nochmals hören.
Ihr geht fein miteinander um, wenn Franzi (neben ihrer so schön klaren Stimme) der Tuba vorsichtige, versteckte Einsätze gibt. Das Bassinstrument klang kräftig sauber! Dank der Kechi hab ich beim Heimkommen insgeheim die Wirkung unsere Weihnachtsillumination überprüft. Marie ist einfach echt und ihre Moderationen sind mir eine wichtige Verbindung.
Frei, locker und komödiantisch spielt Johanna, dafür sollte sie jetzt schon ein eigenes Fieberthermomater bekommen. Der Herr möge es richten. Milans Riss in der Aura trieb ihn zu Höchstleistungen. Mit dem Schlitten über sich auf die Seite zu kippen - kein Käfer kann das so schön.
Unsere Freunde waren verblüfft, weil sie oft nicht wussten, ob's auf der Bühne gerade eine leichte textliche Unsicherheit war oder ein gezielter Gag - wer weiß das schon bei euch? Prima geschrieben das alles !
Trotzdem ein Tipp: Bremst das Publikum beim Applaus nicht aus, wir hätten euch gerne noch länger gefeiert. Es ist halt einfach sympathisch, dass ihr's macht, wie ihr's macht.
Kroßen Tank nach Suttertorf pei Wintspach euch HALLELUJAs
Sandra
04.05.2014 07:15
Hallo, ich war gestern Abend bei eurer Aufführung und es war ein sehr schöner Abend. Am besten haben mit die Theater-Beiträge gefallen, da ich ein Theater-Freund bin. Am allerbesten der Froschkönig von Franzi. SUPER! Franzi, du bist klasse! Mach weiter so!