Die beste Therapie

30.12.2017 von Gisela Lipsky

Einfach nichts unversucht lassen – das ist die beste Therapie, um Gräben zu überbrücken. Vom Gefühle kneten und Meditieren bis zur Mitternachtsparty mit tanzender Avocado und finaler Blutsbrüderschaft … Das Wichtigste dabei: jeden zu nehmen, wie er ist, ob Schotten-Snob oder ausgeflippte 80er-Jahre-Diva, und auch mal über sich selbst zu lachen. Es hat doch jeder seine Ticks und Neurosen. Das kann natürlich nerven, hat aber auch Unterhaltungswert!
Wir hoffen, ihr hat euch die Botschaft unseres Abends „A Weihnachstwahnsinn“ zu Herzen genommen, seid fleißig am Kneten und übt den „Avocado Dance“ ;-) …
Allerherzlichsten Dank an alle, die da waren!
Ein gutes neues Jahr wünschen euch
eure Querbläxer  

Die witzigsten Fotos des Abends findet ihr unter „Theater“!

Zurück